Kanuaktion

Für die Pfadfinder finden jährlich kleinere Aktionen statt; Eine davon ist die Kanuaktion. Auf dem Neckar paddeln wir einen ganzen Tag lang gemeinsam in unseren Kanus von Horb nach Rottenburg. Es gibt so vieles auf dem Wasser zu lernen und es ist ein großes Abenteuer. Ab und zu kommt ein Wehr wo man die Boote rumtragen muss und der Ein- und Ausstieg ist oftmals nicht einfach zu erkennen. Nachdem wir viele Stunden unterwegs waren, darf natürlich ein leckeres Mittagessen nicht fehlen, dass uns neue Kraft gibt für den Rest der Strecke. Und auch zum Thema Kanufahren gibt es Ausbildungen, die den Leitern vermitteln wie man mit Kindern auf dem Wasser sicher unterwegs ist.

Einen Kurzfilm der Aktion gibt's hier...

 

 

Höhlenaktion

Für die Pfadfinder finden jährlich kleinere Aktionen statt; Eine davon ist das Befahren einer Höhle. Auf der Schwäbischen Alb finden wir viele unterschiedliche Höhlensysteme die wir gemeinsam durchwandern. Einmal geht es durch enge Gänge der Gustav-Jakobs Höhle wo man sich nur mit viel Geschick hindurch zwängen kann, ein anderes Mal sind wir in der Falkensteiner Höhle unterwegs. Jede Höhle für sich ist eine große Herausforderung, denn es gilt mit tiefer Dunkelheit, kaltem Wasser und klitschigen Wänden klarzukommen.

Einen Kurzfilm der Aktion gibt's hier...

 

 

Kletteraktion

Für die Pfadfinder finden jährlich kleinere Aktionen statt; Eine davon ist das Klettern im Freien. Auf der schwäbischen Alb finden wir geeignete Felsen dafür und mit der richtigen Ausrüstung seilen wir uns ins Abenteuer ab. Für viele ist es schon eine Herausforderung am Rand des Felsens zu stehen, den einen Schritt zu wagen und dem Seil sowie dem Sicherungspartner voll zu vertrauen. Den ganzen Tag sind wir am Felsen und probieren unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aus. Sei es sich abzuseilen oder aber nach oben zu klettern, für alle ist etwas dabei. Auch zum Thema Klettern gibt es Ausbildungen, die den Leitern vermitteln wie man mit Kindern am Felsen klettert.

 

 

Herbsthajk

Für die Pfadfinderstufe geht es im Herbst auf einen Hajk. Mit einem vollgepacktem Rucksack und viel guter Laune wandern wir zwei Tage durch die schöne Gegend rund um Tübingen. Dort bietet sich uns im Herbst oft ein atemberaubendes Naturschauspiel, das es zu entdecken gilt. Zusammen als Alterstufe oder in den einzelnen Teams, für alle Rangers ist etwas dabei. Wir übernachten draußen im Wald in unserem selbstgebauten Biwak und kochen auf dem Trangia unser Essen.
Ein Ranger weiß, was man auf so einem Hajk alles braucht und das jedes unnötige Gepäck zu Hause bleibt. Abends am Lagerfeuer genießen wir die gemeinsame Zeit in der Natur. Viele der 12-14 jährigen kommen auch an ihre körperliche Grenzen und so lernen wir, was es heißt, sich zusammen als Team zu unterstützen und zu motivieren.

Einen Kurzfilm der Aktion gibt's hier...